Logo GHV

Publikationen - Vergütung (HOAI)

Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen

Neu Animation

–  

Bahnübergangsplatten, Andreaskreuze und Schrankenanlagen sind im Sinn der HOAI Anlagen des Straßenverkehrs, auch wenn sie laut Eisenbahnkreuzungsgesetz zu den Eisenbahnanlagen zählen. Nicht zur Verkehrsanlage gehören Signalanlagen der Bahn, auch wenn diese zu koordinieren sind.

PDF herunterladen

–  

Wird in Teilen geplant, bestimmt die Leistung das Honorar.

PDF herunterladen

–  

10 % der Trinkwasserleitung sind bei einer Verkehrsanlage anrechenbar

PDF herunterladen

–  

Honorare bei Teilen von Objekten

PDF herunterladen

–  

Eine Brücke ist nicht in Einzelteile zu zerlegen!

PDF herunterladen

–  

Die HOAI greift bei der Planung von schnellem Internet

PDF herunterladen

–  

Honorare bei der Planung von Bahnsteiganlagen

PDF herunterladen

–  

Das Honorar für Maschinen- und Verfahrenstechnik

PDF herunterladen

–  

Eines oder mehrere Objekte bei Hochwasserrückhaltebecken?

PDF herunterladen

–  

Barrierefrei zum Honorar

PDF herunterladen

–  

Die Ermittlung der anrechenbaren Kosten von größeren Verkehrsanlagen ist nicht einfach. Schwierig ist bei der richtigen Anwendung der Regelungen des § 46 Abs. 1 bis 5 HOAI insbesondere, dass sich nach § 46 Abs. 4 und 5 HOAI für die Leistungsphasen 1 bis 7, 9 und 8 andere anrechenbare Kosten ergeben.

PDF herunterladen

–  

Paradigmenwechsel: Der Auftraggeber stellt die Verbauplanung!

PDF herunterladen

–  

DIN 276-4: 2009-2012 im Tiefbau - Kostenermittlungen müssen vollständig sein

PDF herunterladen

–  

Ingenieurbauwerk oder Verkehrsanlage? Welcher Teil einer Brücke gehört honorarrechtlich zum Bauwerk und welcher zur Verkehrsanlage?

PDF herunterladen

–  

Wird eine Ausführungsplanung bestellt, muß sie auch bezahlt werden.

PDF herunterladen

–  

Der Verbau ist heute immer zu planen.

PDF herunterladen

–  

HOAI 2013: Mogelpackung bei Verkehrsanlagen?

PDF herunterladen

–  

Wenn aus dem Erdmaterial eines Objektes ein neues Objekt entsteht!

PDF herunterladen

–  

Honorar für Leistungen bei der Bauoberleitung und bei der örtlichen Bauüberwachung bei einem Auftragnehmer

PDF herunterladen

–  

Ein Gespräch am 21.09.2012 beim BMVBS hat zur HOAI 2009 geklärt, dass Verkehrsanlagen und Entwässerungskanäle getrennt abzurechnende Objekte darstellen. Hier der Vermerk.

PDF herunterladen

–  

Die korrekte Abrechnung von Kleinleistungen

PDF herunterladen

–  

Umbau oder Neubau und Honorarzonen bei Verkehrsanlagen

PDF herunterladen

–  

Die Objektliste der HOAI kann vielfach gut für eine Honorarzonenbestimmung genutzt werden!

PDF herunterladen

–  

Der LBM (Landesbetrieb Mobilität) hat der GHV am 18.08.2011 zur HOAI 2009 mitgeteilt, dass er Verkehrsanlagen und Regenwasserkanäle als getrennte Objekte einstuft. Der vollständige Schriftverkehr, einschließlich der Stellungnahmen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung (BMVBS) kann eingesehen werden.

PDF herunterladen

–  

Die Planung des Verbaus ist die Planung eines eigenständigen (Honorar-)Objekts
Achtung: Zur Frage 2 ist dieser Artikel nicht mehr aktuell! Siehe Artikel: Neu: Immer den Verbau planen (hierbei “Verbau” als Suchbegriff eingeben.)

PDF herunterladen

–  

Ökologische Gewässerumgestaltungen gelten meistens als Planung einer Freianlage

PDF herunterladen

–  

Autor: Johannes Linsmaier, M.Eng.

- Honorierung von Ingenieurleistungen der Objektplanung in der Kanalsanierung; Berücksichtigung der vorhandenen Bausubstanz nach § 10 Abs. 3a HOAI 1996/2002 zur Ermittlung der anrechenbaren Kosten -
Empfehlung für die Bewertung des Altrohres

PDF herunterladen

–  

Ingenieurbauwerke sind eigenständige Planungsobjekte. So ist die Entwässerung auch von der Verkehrsanlage zu trennen.

PDF herunterladen

–  

Honorare für die Planung von Wasser-, Abwasser- und Abfallanlagen nach HOAI 2009

PDF herunterladen

–  

Die Honorarermittlung und die anrechenbaren Kosten für die Planung mehrstreifiger Verkehrsanlagen nach HAOI 2009

PDF herunterladen

–  

Die Straßenbeleuchtung in der HOAI 1996/2002 und in der HOAI 2009

PDF herunterladen

–  

“Fehler” in der HOAI 2009

PDF herunterladen

–  

Nicht selten bieten Unternehmer negative Preise an. Gerade beim Bau von Deponien und Lärmschutzwällen tritt dies regelmäßig auf, können doch die Firmen oft belastetes Material einbauen. Wie errechnen sich dann die anrechenbaren Kosten?

PDF herunterladen

–  

Behelfsmäßige Verkehrsanlagen sind eigenständige Objekte

PDF herunterladen

–  

Zum Haftungsrisiko der Örtlichen Bauüberwachung bei der Kanalsanierung.

PDF herunterladen

–  

Empfehlung des Brandenburgischen Landesamts für Verkehr und Straßenbau zur Honorierung der Brückenprüfung nach DIN 1076. Hierfür gibt es ein Berechnungsprogramm, welches angefordert werden kann.

PDF herunterladen

–  

Welche Auswirkungen hat das BGH-Urteil über § 52 Abs. 7 HOAI 1996/2002 für die Anrechenbarkeit der Kosten?

PDF herunterladen

–  

Der Schilderwald bringt nichts mehr ein - die Beschilderung von Verkehrsanlagen ist keine Besondere Leistung mehr.

PDF herunterladen

–  

Fußgängerzonen sind Freianlagen.
Das kann beim Umbau einer Verkehrsanlage eine wichtige Rolle spielen.

PDF herunterladen

–  

Kleine Baustellen können mit Festbeträgen wirtschaftlich überwacht werden.

PDF herunterladen

–  

Die Honorierung vorhandener Bausubstanz bei Verkehrsanlagen nach HOAI 1996/2002

PDF herunterladen

–  

Die Abrechnung von Entwässerungsanlagen von Verkehrsanlagen ist häufig strittig. Was ist zu beachten.

PDF herunterladen

–  

Die DIN 276 bei Ingenieurbauwerken

PDF herunterladen

–  

Ermittlung eines für die Örtliche Bauüberwachung nach § 57 HOAI 1996/2002 angemessenen Honorarsatzes

PDF herunterladen

–  

Besonderheiten bei der Abrechnung von Leistungen bei Ingenieurbauwerken der Wasser- und Abfallwirtschaft nach HOAI 1996/2002

PDF herunterladen

–  

Leistungen und Honorare bei Ingenieurbauwerken von Verkehrsanlagen nach HOAI 1996/2002

PDF herunterladen

–  

Besonderheiten in Teil VII HOAI 1996/2002 zur Abrechnung von Leistungen bei Verkehrsanlagen

PDF herunterladen

–  

Formulierung des Vertragsgegenstandes und der Leistungspflichten in einem Ingenieurvertrag – Beispiel Kläranlage (HOAI 1996/2002)

PDF herunterladen

‹‹‹ zur Themenübersicht